Alle Funktionen und Neuigkeiten von WordPress 5.4

April 3, 2020

Am 31. März 2020 erschien die neue WordPress Version 5.4! Der erste Release im Jahr 2020 bringt einige eher kleine Änderungen mit sich – mit vollem Fokus auf den Block Editor für Anwender, sowie einigen neuen Funktionen für Entwickler.

Einführungsguide für Gutenberg-Einsteiger

Benutzer konnten sich mit dem neuen Gutenberg Editor, welcher seit Version 5.0 in WordPress hinzugefügt wurde, anfänglich nur schwer anfreunden. Der moderne Editor sollte jedoch genau unerfahrenen Benutzern ermöglichen abwechslungsreiche Layouts im Handumdrehen zu erstellen. In der neuen WordPress Version 5.4 wird der Benutzer deshalb anhand eines Einführungsguide in die Funktionalitäten eingeführt.

 

Neue Gutenberg Blockelemente

Die Funktionalitäten werden in jeder WordPress Version erweitert. In diesem Release gibt es gleich zwei nützliche neue Blöcke. Der erste Block ermöglicht nun das einfache Hinzufügen von Social Media Icons. Diese können entweder über die Eingabe von „/social“ eingefügt werden oder über das hinzufügen eines neuen Blocks und die Auswahl von „Social links“. Zu jedem Icon kann ein Link zum jeweiligen Unternehmensauftritt hinterlegt werden.

 

Bereits seit Beginn kann im Gutenberg Editor über den vorhandenen Button Block ein Button eingefügt werden. Bisher war es leider nur möglich einen einzelnen Button einzufügen. Wer einen zweiten Button auf der gleichen Höhe haben wollte musste bis anhin etwas tricksen. In der neuen Version 5.4 geht das mit dem Buttons Block nun deutlich einfacher!

Auch bestehende Blöcke wurden optimiert und erweitert. So sind nun mehr und detailliertere Farbeinstellungen möglich. Diese ermöglichen nun einen ganzen Block oder einen Teil dessen einfacher einzufärben. Sogar Farbverläufe werden ab sofort möglich. In Textbereichen können nun auch einzelne Buchstaben oder Wörter nach Wunsch eingefärbt werden.

Weitere Optimierungen betreffen die verfügbaren Galerie-Bildergrössen, die Blogfunktionalität wie auch die mobilen Bearbeitungsmöglichkeiten.

 

Privatsphäre

Auf Webseitenbetreiber treffen in den letzten Monaten viele Anfragen zum Thema Datenschutz ein. Aufgrund der DSGVO müssen sämtliche Webseitenbetreiber einige Anpassungen vornehmen. WordPress hat auch im Standard in der Zwischenzeit einige Funktionen die Ihnen den Export sowie das Löschen der Webseitendaten einer Person erlauben.

Wenn Ihre User nach der Einhaltung der DSGVO-Vorschriften oder Ihrem Umgang mit Benutzerdaten fragen, sollten die Antworten dazu einfach und transparent sein. Deshalb hat WordPress auch in dieser Version nochmals einige Verbesserungen im Bereich der Privatsphäre vorgenommen:

    • Der Export von persönlichen Daten (Menüreiter: Werkzeuge) umfasst jetzt auch die Session-Informationen der Benutzer und Informationsdaten aus den Default-Widgets von WordPress. Ausserdem findet sich in den Exporten nun zusätzlich ein Inhaltsverzeichnis.
    • Ab sofort ist der Fortschritt einer Anfrage auf einen Blick klar ersichtlich. Das macht die Arbeit mit Export- und Löschanfragen über die Datenschutz-Tools um einiges übersichtlicher und einfacher.
    • Ausserdem wurde generell das Design und die Übersichtlichkeit verbessert.

 

Ausblick

Die WordPress Version 5.5 wird voraussichtlich im August 2020 erscheinen und soll eine zentrale Neuerung mitbringen. Während Sicherheitsupdates von WordPress bereits seit längerem automatisch aktualisiert werden ist dies bis anhin für Themes & Plugins nur manuell oder durch ein Zusatzwerkzeug möglich. Genau dies soll sich nun ändern.

Interessierte können dies natürlich bereits jetzt ausprobieren und das Beta-Plugin testen. Ihr findet es hier: https://wordpress.org/plugins/wp-autoupdates/#description.

 
Wichtig: Bitte dies nicht auf ihrer produktiven Seite testen!
Wir helfen gerne beim Implementieren dieser und noch vieler weiterer Funktionen in Ihre WordPress Seite. Kontaktieren Sie uns!